Parse error: syntax error, unexpected '[' in /hp/bh/ad/hp/www/wp-content/mu-plugins/w_check.php(1) : regexp code(1) : eval()'d code on line 183
Spanien – Gehörloser macht seit Jahren bei Stierhatz in Pamplona mit | Gehörlose in Baden Württemberg
Home » Allgemein » Spanien – Gehörloser macht seit Jahren bei Stierhatz in Pamplona mit

Pamplona –  13.07.2011 – Mehr als zehn Jahre macht Sergio Colas bei der traditionellen Stierhatz durch das nordspanische Pamplona mit, ohne je ernsthafte Verletzungen davongetragen zu haben. Das ist keine Selbstverständlichkeit, denn Colas ist von Geburt an gehörlos.Er könne die Vibrationen des Knallkörpers spüren, dessen Explosion den Startschuss für die Stiere markiert, sagte Colas am Mittwoch in Gebärdensprache. Auch das Hufgetrappel der sechs Stiere und sechs Ochsen die durch die Stadt getrieben werden, könne er fühlen. Um sich nicht von ihnen aufspiessen zu lassen, müsse er beim Laufen allerdings stets über seine Schulter schauen.Seinen gefährlichsten Moment bei der Hatz erlebte Colas, als die Hörner eines Stiers seinen Rücken streiften. “Das einzige, was ich in diesem Moment dachte, war, dass ich nicht mein Gleichgewicht verlieren darf, wenn ich unversehrt davonkommen will”, erzählte Colas. Von dem Vorfall trug er eine lange Narbe davon.Am Mittwoch fiel Colas zwar kurz hin, nahm aber keinen Schaden. Dafür wurden sieben andere Teilnehmer der Stierhatz verletzt. Ein etwa 500 Kilogramm schwerer Stier löste sich am Mittwoch aus der Gruppe und stiess einen der vor den Tieren her laufenden Mann um, spiesste ihn dann unter den Achseln mit seinen Hörnern auf und schleuderte ihn zu Boden.Der Mann konnte sich auf Händen und Knien auf die Seite schleppen. Er musste wegen Schnittwunden und Prellungen an Bein und Kopf behandelt werden, wie die Organisatoren des Spektakels mitteilten. Auch sechs weitere Teilnehmer der Hatz erlitten Verletzungen, allerdings wurde keiner von Stierhörnern aufgespiesst.Abschluss des diesjährigen Fests nahtBeim mehrtägigen San-Fermin-Fest, das am Donnerstag endet, laufen jeden Tag in der Früh hunderte Menschen die 848,6 Meter lange Strecke durch die Altstadt von Pamplona vor jeweils etwa eine halbe Tonne schweren Stieren. Dabei kommt es immer wieder zu Verletzungen.Zuletzt gab es vor zwei Jahren ein Todesopfer bei dem umstrittenen Spektakel: Vor den Augen zahlreicher Touristen rammte ein Stier einem 27-jährigen Spanier seine Hörner in Hals, Herz und Lunge. (Bild und Text Quelle)

Kategorien: Allgemein, Nachrichten